Suldner Gletscherweg

Panoramatour am Fuße der Königsspizte

Wandern in höchst interessantem Gelände: Das Rumpeln und Tönen des Gletschers kann unter den großen Suldner Bergen hautnah erlebt werden.

Wanderer, die nicht ganz so hoch hinauswollen oder können, sich aber die faszinierende Gletscherwelt nicht entgehen lassen möchten, denen bietet der Suldner Gletscherweg eine optimale Gelegenheit. Er verbindet die Hintergrat- mit der Schaubachhütte und es handelt sich dabei ausdrücklich nicht um einen befestigten Steig, sondern um einen markierten Weg, der seit drei Jahren jährlich von der Nationalverwaltung hergerichtet wird. Das Gelände ist gut begehbar und höchst interessant. Selten kommt man so nahe an die große Suldner Berge wie Zebru und Königsspitze heran, da der Weg direkt unterhalb des Gletscherbruchs und der Nordwand der Königsspitze verläuft. Das Rumpeln und Tönen des Gletschers, kleine Felsstürze und Lawinen können aus sicherer Entfernung wahrgenommen werden.

Aus geologischer und Minerallogischer Sicht betritt man ein einmaliges Moränenfeld. Wenn man Glück hat, findet man sogar kleine Quarzite und Bergkristallspitzen. Zudem bewegt man sich auf historischem Boden,da die Front des 1. Weltkrieges hier verlief. Die Königsspitze war Hauptschauplatz der Kämpfe und wurde von den Kaiserjägern für kurze Zeit eingenommen. Vom Gipfel des Ortlers zielte ein Geschütz genau in die Stellungen der Italiener, die unterhalb des Gipfels Stellungen ins Eis gezimmert hatten. Diese kommen heute zutage. Beim Überqueren des Gletscherweges kann es daher oft vorkommen, dass man auf Munitionshülsen, rostige Gasmasken und anderes Kriegskrempel stößt.

Friedlicher hingegen sind andere Stellen, wo das Eis zutage kommt und Wasserflüsse und Gletschergumpen zu sehen sind. Nach zweieinhalbstündiger Wanderung endet diese herrliche Panoramatour vorerst bei der Schaubachhütte auf 2.650 Metern Meereshöhr. Von hier aus kann man zu Fuß absteigen oder gemütlich mit der Seilbahn ins Tal schweben.

Info: Tages-Panorama-Tour, Suldner Gletscherwerg

mit dem Sessellift zum Langenstein/ Bergrestaurant K2 (2.300m). Von dort sind es zu Fuß ca. 1,5 Std. dauert die Begehung des Suldner Gletscherweges zur Schaubachhütte (2.650 m). Reine Gehzeit ca. 4 Std. gesamtdauer mit Pausen ca. 5,5 Std.

Voraussetzung: für geübte Wanderer mit sportlicher Verfassung und Kondition.

Wanderausrüstung: feste Schuhe, Regenschutz, Sonnenschutz, genügend zu trineken.

Kommentieren

Quality Selection 2014
Kategorien
Webcam Sulden

picasa_18x57

youtube_220x70

facebook_220x70

Partner-Betriebe

Pure Mountain Sulden

Blogverzeichnis Top Traveling Sites