Skitour zur Suldenspitze

Prächtige Skitour in einer grandiosen Gipfelkulisse zwischePrächtige Skitour in einer grandiosen Gipfelkulisse zwischen Königsspitze, Ortler und Cevedale.n Königsspitze, Ortler und Cevedale.

Aufstieg: Von der Seilbahn-Talstation (1900 m) steigen wir über die Skipiste hoch zur Mittelstation und weiter zur Schaubachhütte (2581m). Wir verlassen die Skipiste und steigen südlich über die sanften Moränenmulden hoch zum Suldenferner mit seinen imposanten Eisbrüchen. Zunächst über diesen recht einfach in der Mitte Richtung Süden hoch, dann über Eisbrüche und Spalten zuerst südöstlich, dann wieder Richtung Süden über den steiler werdenden, spaltenreichen Suldenferner vorsichtig weiter. Am Fuße der Suldenspitze wird das Gelände nun etwas flacher und wir steigen nun südwestlich in Richtung der Janinger Scharte auf, wo wir den unschwierigen Grat erreichen, der uns nach Osten (links) zur Nahe liegenden Gipfelkuppe der Suldenspitze führt. Eingebettet zwischen Cevedale und Königsspitze, eröffnet sich uns ein grandioser Rundblick.

Höhenunterschied: 1450m von Sulden; 750m von der Bergstation der Seilbahn
Aufstiegszeiten:
3,5 – 4 Std. von Sulden;  2 – 2,5 Std von der Bergstation

Hinweise/Schwierigkeiten: Es handelt sich um eine Gletscherskitour, die u.a. auch Vorsicht auf Spalten (besonders bei schneearmen Wintern) erfordert. Bei sicheren Verhältnissen und bei richtiger Routenwahl ist die Tour nicht besonders schwierig. Vorsicht ist besonders bei Triebschnee erforderlich. Die Steilhänge der Hintereisspitze und auch jene des Suldenferners sollte man gut ausweichen.
Tipp: Bequem wird die Tour durch Verwendung der Seilbahn, man kann sich so fast die Hälfte des Aufstieges sparen.

Kommentieren

Quality Selection 2014
Kategorien
Webcam Sulden

picasa_18x57

youtube_220x70

facebook_220x70

Partner-Betriebe

Pure Mountain Sulden

Blogverzeichnis Top Traveling Sites