Miss – Italia – Bewerb in Glurns im Vinschgau

nun ist es definitiv: am 11 August findet in Glurns im Vinschgau der regionale Vorentscheid für die Miss-Italia-Wahlen statt. Die gemeindeeigene Einrichtung Glurns Marketing und die Musikkapelle scheinen als Zugpferde des Schönheitsbewerbs im Städtchen auf, wie Glurns Marketing-Präsident Johann Oberthaler erklärt.

Stattfinden werde das Ganze voraussichtlich am Freiareal in der Nähe des Schludernser Tores, bei Schlechtwetter werde man ausweichen. Für Oberthaler steht fest, dass die Vorwahlen nicht nur für Glurns, sondern für den gesamten Vinschgau einen beachtlichen Werbeeffekt haben könnten. Die Kosten hielten sich in Grenzen, denn Ablauf, Technik usw. werde von den Miss-Italia-Organisatoren getragen.

Südtirol / Notruf – Rettung aus der Luft

Südtirol- Jetzt ist es soweit: Auf RTL2 ist die Südtiroler Flugrettung mit dem “Pelikan 1″ ab dem 14. März insgesamt acht Mal im Einsatz, bie Unfällen oder Notfällen im alpinen Gelände bei “Notruf- Rettung aus der Luft” .

Das ist der knochenharte Arbeitsallitag der Besatzung eines Rettungshelikopters in Südtirol.  Am gestrigen Mittwoch, 14. März, ab 22.1 5 Uhr, starten die Doku-Reihe ” Notruf- Rettung aus der Luft”. Dazu begleitet ein RTL2-Team die Südtiroler Landesflugrettung des in Bozen stationierten “Pelikan 1″. ” Die Mannschaft besteht im Normalfall aus einem Piloten, einem Notarzt, einem Flugretter und je nach Einsatz auch aus einem Bergretter”, sagt Manfred Brandstätter,  Primar des Landesnotfalldienstes, zu dem auch die Flugrettung gehört. Der Hubschrauber ist mit allen medizinischen Geräten ausgerüstet, die für eine optimale Patientenversorgung unerlässlich sind.

Insgesamt sind acht Folgen von “Notruf- Rettung aus der Luft” zu je 45 Minuten geplant. Dabei geht es nicht nur um oft dramatische Einsätze am Berg und im Tal, bei Arbeits- und Freitzeitunfällen, sondern auch das morgendliche Briefing oder das Waten auf den nächsten Notruf. In der ersten Folge ist Notarzt Ernst Fop im Einsatz, der auch bei Rekord -Eishockeymeister HC Bozen im Team von Brandstätter eine Schlüsselrolle spielt.

Skitour zur Suldenspitze

Traumhafte Gletschertour, rechter Hand immer die Königsspitze vor Augen.

Von der Bergstation der Seilbahn Sulden kurz eben talein, Richtung Süden, dann ansteigend zum großen Suldenferner. Mit gutem Höhengewinn steigt man über schöne Gletscherflächen in Richtung Suldenspitze auf. Nun bei einer Höhe von zirka 3000 m nicht nach links zum Eisseepaß queren, sondern in einen weitem Rechtsbogen zur Janinger Scharte(3323 m). Von Westen unschwierig auf den Gipfel der Suldenspitze.

Abfahrt: Wenn man nicht auf die Casati Hütte will, gleichen Weg retour, ansonsten Richtung Süden etwa 120 Hm bergab zur Casati Hütte

Sulden – Sport / VSS-Finale und feierlicher Abend mit Gustav und Roland Thöni

Prad/Sulden am Ortler – Ein besonderes Skiwochenende findet am 17. und 18. März in Prad und in Sulden statt. Als Höhepunkt der Rahmenveranstaltungen der heurigen VSS-Raiffeisen Kinderski Landesmeisterschaft, zu der ca. 600 Kinder aus ganz Südtirol erwartet werden, steigt am Samstag, 17. März um 19.30 Uhr im Nationalparkhaus „aquaprad“ in Prad ein feierlicher Abend mit den ehemaligen Skistars Gustav und Roland Thöni aus Trafoi.

„Vor genau 40 Jahren gewannen Gustav und Roland Thöni, die beide aus dem 100-Einwohner-Dorf Trafoi stammen, in Sapporo­ in Japan olympische Medaillen. Wir sind es ihnen und allen Skipionieren im Vinschgau schuldig, dieses Jubiläum zu begehen.“ So der Grundtenor bei der Pressekonferenz, die am 2. März am Hauptsitz der Raiffeisenkasse Prad-Taufers stattgefunden hat.
Veranstalter des außergewöhnlichen Skiwochenendes ist der ASV Prad/Raiffeisen/Werbering, Sektion Ski Alpin. „Zusammen mit den teilnehmenden Kindern erwarten wir insgesamt rund 1.500 Personen zum VSS-Finale, dem größten Kinderskirennen in Südtirol,“ freute sich Vizesektionsleiter Anton Angerer. Er, ASV-Präsident und Sport­referent Sepp Gritsch sowie auch Gerald Burger und Thomas Rungg, beide von der Sektion Ski Alpin, stimmten darin überein, dass es eine Ehre ist, den feierlichen Abend mit Gustav und Roland Thöni begehen zu können. Auf das Publikum warten nicht nur interessante Fotos und Filme zu den Gewinnen in Sapporo, sondern auch Überraschungsgäste. Welche Personen am Abend des 17. März zusammen mit Gustav und Roland Thöni am Gesprächstisch sitzen werden, wird vorerst nicht verraten. Den Auftakt des Wochenendes bildet eine Sportlermesse in der Pfarrkirche Prad, die am Samstag um 18 Uhr beginnt.

Das Rennen selbst (Riesen­torlauf) wird am Sonntag, 18. März, um 9.30 Uhr auf dem ­Madritschjoch in Sulden gestartet. Für die Zuschauer wird ein großzügiges Start- und Zielgelände eingerichtet. Wie Trainer Thomas Rungg ausführte, treten die Kinder in 8 Kategorien an: je weiblich und männlich der Jahrgänge 2001, 2002, 2003 und 2004

Das MMM Ortles in Sulden

Das MMM Ortles in Sulden im Vinschgau

Auch Reinhold Messner zog es mehr als einmal nach Sulden und zu König Ortler, dem höchsten Gipfel Südtirols, welcher natürlich mehrmals von ihm bezwungen wurde. Im Sommer weiden auf den Suldner Almen nicht nur Kühe und Schafe, sondern auch Herden von Reinhold Messners Yaks aus dem Himalaya. Das Yak oder Jak ist eine in Zentralasien sehr verbreitete Rinderart, welche sich auch in Sulden und dem herrschenden Klima sehr wohl fühlt.

Wir empfehlen die Wanderung in Sulden mit einem Besuch des MMM Ortles zu verbinden, das MMM Ortles gehört neben Schloss Juval, Ripa, Firmian und Dolomites zu den 5 Messner Bergmuseen und ist dem Thema Eis gewidmet.

Es wird als „Im End der Welt“ bezeichnet und erzählt von den Schrecken und Gefahren des Eises und der Finsternis, den Schneemenschen und –löwen, dem White Out und dem dritten Pol. Die 3 Pole Nordpol, Mount Everest (auch Ostpol genannt) und Südpol stehen symbolisch für das Ende der Welt. „…das Ende im Norden, das Ende nach oben und das Ende nach Süden, überall liegt Schnee, ist es kalt und stürmisch… aber diese Prestigeziele sind als Fluchtpunkte menschlicher Eitelkeit unübertrefflich, obwohl es nichts als ungemütlich ist dort.“ berichtet Reinhold Messner.

Stilfser Joch: Maut erst ab 2013

Stilfser Joch: Maut erst ab 2013

Auf der Stilfser Joch-Straße wird es heuer doch keine Maut geben.

Die dafür notwenigen Maschinen werden nicht rechtzeitig geliefert, erklärte Landeshauptmann Luis Durnwalder am Montag nach der Sitzung der Landesregierung.

Durch die mehrmonatige Verzögerung könne die für Juni 2012 geplante Maut nicht mehr eingeführt werden.

“Deshalb wird sie erst ab dem 1. Januar 2013 eingehoben”, kündigte Dunrwalder an.
Die Einnahmen aus der Maut werde man in das Gebiet rund um das Stilfser Joch investieren, um dafür zu werben und es aufzuwerten.

Um eine nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen, sollen auch Sondrio und Müstair einbezogen werden.

Wenn es nach Landeshauptmann Durnwalder geht, wird die Maut nur an einer Mautstelle eingehoben werden.

„Nun geht es darum, dass wir einen Aufteilungsschlüssel finden, der für alle Anrainerländer passt“, so Durnwalder.

Tourenskirennen in Sulden

am Freitag 16.03.2012, der Start ist um 20.00 Uhr bei der Talstation Kanzel. Organisator ist die Freiwillige Feuerwehr Sulden mit Zusammenarbeit der Seilbahn Sulden.

Streckenverlauf: Skipiste Talstation bis zur Kanzel Bergrestaurant – Höhenunterschied: ca. 450 m
Anmeldung: – Handy: Wunderer Fabian 3478291378
E-Mail: fabian@ff-sulden.com
Fax: 0473/613578 bis Donnerstag 15.03.2012 spätestens bis 19.00 Uhr
Startgeld: 15,00 Euro ( im Preis enthalten sind ein Nudelgericht und Transport der Rucksäcke bis zum Bergrestaurant)
Kategorien: Tourenski Männer, Tourenski Frauen, Schneeschuhe.
Ausrüstung: Tourenski- oder Schneeschuhausrüstung, Stirnlampe
( Achtung: Piste nur teils beleuchtet. Bei jeder Witterung.)
Siegerehrung/Verlosung: im Anschluss auf der Hütte:
1. Prämierung der ersten drei je Kategorie
2. Verlosung von Sachpreisen unter allen Teilnehmern
Ergebnislisten: Die Ergebnislisten sind unter www.ff-sulden.com zugänglich

Giro d’Italia am Stilfserjoch am 26-Mai 2012

Die Königsetappe des diesjährigen Giro d’Italia endet mit der Zielankunft am legendären Stilfserjoch.
Informationen zur gesamten Etappe finden Sie hier

Bambiwoche von 24.03. bis zum 31.03.2012

Bambiwoche von 24.03. bis zum 31.03.2012

Die eiskalte Zeit ist vorbei, die Sonne lockt. Und dies auf 3.200m. Eine Kombination aus Skisport und Sonnenbad, was will man mehr? Nutzen Sie die letzten Wochen der Saison, die Ruhe vor dem “Ostersturm” und genießen Sie die Weite der Suldener Bergwelt.

Dann buchen Sie bei uns die BAMBIWOCHE zum super Sonderpreis von Euro 580; der Preis pro Person für 7 Tage Halbpension und 6 Tage Skipass.

Die Halbpension beinhalte ein reichhaltiges Frühstücksbüffet mit hausgemachten Marmeladen, frischen Obst, verschiedenen Cerealien und vielen mehr.

Am Abend servieren wir Ihnen ein 4 Gang Menü aus Südtiroler und italienischen Spezialitäten und wir verwöhnen Sie mit einem schönen und großzügigen Salabuffet.

Gerne machen wir Ihnen auch ein Angebot im Einzelzimmer oder von Sonntag bis Sonntag.

weiter Infos unter info@hotelbambi.com


Interessante Angebote aus Sulden

Geführte Schneeschuhwanderungen in Sulden (jeden Mittwoch, 10.00 Uhr; Anmeldung im Tourismusbüro)
Schneeschuhwandern in Begleitung der Bergführer der Alpinschule Ortler, der neue Erlebnisreiz in der traumhaften Berglandschaft des Ortlergebietes.
Anmeldung erforderlich bis 18.00 Uhr des Vortages in den Tourismusbüros

Eisklettern Schnupperkurs (jeden Donnerstag, 15.00 Uhr; Anmeldung im Tourismusbüro)
Schonmal probiert? Keine Angst, alles kann man lernen. Der Bergführer weiß wie`s geht geht und schnell finden Sie heraus wie die Pickel eingeschlagen und die Steigeisen gesetzt werden.
Anmeldung erforderlich bis 18.00 Uhr des Vortages in den Tourismusbüros

Quality Selection 2014
Kategorien
Webcam Sulden

picasa_18x57

youtube_220x70

facebook_220x70

Partner-Betriebe

Pure Mountain Sulden

Blogverzeichnis Top Traveling Sites